orm@doc-tcpip.org

Erstellt: Juli 2000 - Letzte Modifikation: Juli 2001

[ Main | Local ]


Der CDE macht Ärger

(KDE oder weiterlesen)

Typische Probleme mit dem CDE

Man hat ein schönes .profile angelegt, und es funktioniert unter dem CDE nicht.
Die Korn-Shell liest das $HOME/.profile und arbeitet es ab. Daher ist alles gut, wenn man per telnet auf die Maschine geht. Dummerweise macht der CDE das nicht. Man kann ihn dazu bringen, indem man in der .dtprofile die Variable DTSOURCEPROFILE freischaltet. Dann sollte alles gehen.

Ist kein Netz da, so hängt die Maschine beim Booten ewig.
Der CDE nutzt INET Domain Sockets, wenn er Namensauflösung macht, statt zuerst UNIX Domain Sockets zu probieren. Ohne Netz gibts also ein Problem.
Das schafft man folgendermaßen aus der Welt:
In der /etc/hosts folgenden Eintrag machen:
127.0.0.1 localhost.xyz.org localhost loopback.xyz.org loopback
xxx.yyy.zz.vv hostname.yxz.org hostname

Eine /etc/netsvc.conf anlegen:
hosts=local4,bind4

Beide Files gehören root und der Gruppe system und haben die Premissions 0644.


[ Main | Local ]

[ Allgemein | UNIX | AIX | TCP-IP | TCP | ROUTING | DNS | NTP | NFS | FreeBSD | Linux | SMTP | Tracing | GPS ]

Copyright 2001-2014 by Orm Hager - Es gilt die GPL
Feedback bitte an: Orm Hager (orm@doc-tcpip.org )