orm@doc-tcpip.org

Erstellt: April 1999 - Letzte Modifikation: Juni 2006

[ Main | Local ]


Die Entwicklungsstufen von TCP

Tahoe, Reno, New Reno und Vegas

Die TCP Implementation der University of Berkeley

Es ist bekannte Unix-Geschichte, das Ken Thompson einige Zeit an der University of California in Berkeley Vorlesungen zum Thema "Design und Implementation eines Betriebssystems" gehalten hat. Das ist unter anderem der Grund für die Unix-Version aus Berkely, die als Berkeley Software Distribution (BSD) bekannt geworden ist. Aufgrund der offenen Lizenz sind Teile von BSD in fast allen Betriebssystemen zu finden.

Besonders der TCP/IP Stack ist der Ausgangspunkt der meisten heute aktuellen Stacks gewesen. Der erste, breit eingesetzte Stack fand sich in 4.2BSD (1982). Eine verbesserte Version, aber immer noch mit unverändertem Protokoll, wurde im 4.3BSD (1986) implementiert. Aufgrund verschiedener Probleme mit der TCP/IP Suite wurde der Stack im 4.3BSD 1988 erweitert. Das Ergebniss ist als Tahoe bekannt und führte folgende Erweiterungen ein: Fast Retransmit, Slowstart und Congestion Avoidance. Wenig später, 1990, wurden unter dem Namen Reno diese Verbesserungen zusammengefaßt: Fast Recovery, TCP Header Prediction, SLIP Header Compression sowie Änderungen bei der Handhabung der Routing Table. Mit New Reno werden Erweiterungen der Performance-Algorithmen von Reno verbunden. Mit Vegas werden Techniken zur Flußanalyse und somit zur Senderseitigen Flußsteuerung eingeführt. Allerdings ist Vegas noch nicht in den breiten Gebrauch gelangt. Die aktuelle Version von BSD ist 4.4BSD (1993), was für TCP Multicasting und die verbesserte Unterstützung schneller und breitbandiger Verbindungstechniken brachte.

Hier die wichtigen TCP-Implementationen etwas genauer:

Tahoe TCP

Reno TCP

New Reno TCP

Vegas TCP

Woher kommen die Namen?

Die Namen sind von den Betriebsystem-Namen der BSD Releases abgeleitet.

So war mit der Version 4.3BSD eigentlich klar, das die VAX Plattform nicht mehr zukunftssicher war. Daher wurde begonnen, auf eine neue Power PC Plattform zu schwenken, die vom Hersteller mit dem Code-Namen Tahoe geführt wurde (aus dem Projekt wurde dann nichts, aber die der BSD-Code wurde getrennt in Hardwarespezifischen und allgemeinen Code).

Dann wurde vom 4.3BSD eine Interims-Version auf dem Weg nach 4.4BSD abgezweigt - diese Version wurde als sehr experimentel angesehen und war nur etwas für Spieler. Daher der Name Reno, als Symbol für das hohe Risiko, aber auch die große Chance.

Zu Vegas kann ich nichts sagen, jedenfalls gibt es kein BSD Release mit diesem Namen, und der TCP Stack ist auch nicht mehr so eng an das Betriebssystem gebunden. Ich gehe davon aus, daß die Entwickler an der Universität Arizona an die Tradition anknüpfen möchten.


[ Main | Local ]

[ Allgemein | UNIX | AIX | TCP-IP | TCP | ROUTING | DNS | NTP | NFS | FreeBSD | Linux | SMTP | Tracing | GPS ]

Copyright 2001-2014 by Orm Hager - Es gilt die GPL
Feedback bitte an: Orm Hager (orm@doc-tcpip.org )