orm@doc-tcpip.org

Erstellt: April 2000 - Letzte Modifikation: Juni 2001

[ Main | Local ]


Files mit keinem oder seltsamen Namen


Mit dem -- (dubble dash) kann man dem rm-Kommando sagen, das die Liste der Flags zuende ist. Das sollte alle Probleme mit seltsamen Namen (z.B. wenn der Name mit einem Bindestrich beginnt) lösen.

Das kann ein guter Trick sein, wenn man Files gegen unbeabsichtiges Löschen schützen möchte - man legt mit touch -i ein File namens -i, sodaß rm * sofort ausgebremst wird.

Nett sind auch Files ohne Namen. Für Unix sind auch Leerzeichen ersteinmal Zeichen. Man kann also ein File so erzeugen: touch " ".
Mit diesen finds kann man solche Files finden:

find / -name '[ ]*.*' -fstype jfs
find / -name '[ ]*' -fstype jfs
Und mit einem exec löschen:
find . -name '[ ]*' -exec rm {} ;
(Ein NT Admin findet so ein File nie..)


[ Main | Local ]

[ Allgemein | UNIX | AIX | TCP-IP | TCP | ROUTING | DNS | NTP | NFS | FreeBSD | Linux | SMTP | Tracing | GPS ]

Copyright 2001-2014 by Orm Hager - Es gilt die GPL
Feedback bitte an: Orm Hager (orm@doc-tcpip.org )